Wasserenthärtung im Schwimmbad und Freizeitpark Grünwald (Bayern)

Erfahrungsbericht von Frau Sabine Schaaf, Technische Leiterin Freizeitpark Grünwald:

Natürlich ist bei unserer Wasserhärte in Grünwald (19°d.H.) eine Wasserenthärtung notwendig.

Dem Einsatz der elektronischen Kalkschutztechnologie stand ich anfangs skeptisch gegenüber, da mir nicht klar war, wie die Ausfällung (Kristallisation) des im Wasser gelösten Kalks vor sich geht.
Wir haben uns daher auf einen Probebetrieb verständigt, so dass wir die Wirksamkeit der Kalkschutzgeräte 3 Monate in unserem Betrieb testen konnten.

Seit 2 ½ Jahren sind die Wasserenthärter nun im Einsatz. 2 Anlagen reichen aus, um unseren Betrieb abzudecken.
Der Wärmetauscher wurde mit einer starken Anlage bestückt, mehrmals geöffnet und überprüft. Das Ergebnis war überzeugend, er verkalkt nicht mehr.

Ein Restproblem sind die entstehenden losen Kalkpartikel, die sich hinter den feinen Duschdüsen festsetzen können. Hier lautet die Empfehlung vom Hydro-Shop GmbH, hinter den Wärmetauscher einen Feinpartikelfilter mit Edelstahlsieb einzubauen, der den Kalk-Gries abfängt.

Die Anlagen laufen seitdem störungsfrei und vollautomatisch. Wir können uns gut vorstellen ein weiteres Kalkschutzgerät in einem anderen Gebäude einzubauen.

Die Wasserenthärtung mit Induktionstechnologie kann ich weiterempfehlen. Bei technischen Fragen können sich meine Berufskollegen gerne an mich wenden (Telefon: 08964-189112)

Zum Betrieb: Im Herzen des Grünwalder Freizeitparks befindet sich das Bäder- und Saunaland mit einem Hallenbad und einem ganzjährig beheizten Außenbecken. Die großzügige Saunalandschaft überzeugt mit fünf verschiedenen Saunen, mehreren Tauch- bzw. Kneippbecken und einem großzügigen Ruhebereich.

Das Schwimmbad umfasst ein Hallensportbecken mit vier Bahnen à 25 m, ein ganzjährig beheiztes Außenbecken mit Strömungskanal, Sprudelfäche und Massagedüsen, je ein Kinderbecken im Innen- und im Außenbereich sowie eine großzügige Liegewiese für die Sommersaison.